Hochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

FB2 Energie und Biotechnologie

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 01
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://www.fb2.hs-flensburg.de/
URI: http://www.hs-flensburg.de/

Ganz nah
und
weit voraus!

Foto vom Campus der Hochschule
 
Kontakt


Prof. Dr. Helmut Erdmann

Tel.: +49 (0)461-805-1411

Dipl. Biol. Jan Lenke 

Tel. +49 (0)461/805-1264

 
Analytische Anwendungen der Durchflusszytometrie


Die Arbeitsgruppe ist auf den Nachweis und die Charakterisierung von Mikroorganismen mit Hilfe durchflusszytometrischer Methoden spezialisiert. Anwendungsgebiete sind z.B. Qualitätskontrolle und Prozessoptimierung in der Lebensmittelindustrie und Optimierung der Biogasproduktion. Es werden Methoden entsprechend der Anforderungen der Kunden entwickelt und durchflusszytometrische Techniken, die in der Forschung schon länger etabliert sind, in die Routineanalytik der biotechnologischen Industrie übertragen.

FCM (Flow Cytometry Measurement) wurde bisher vor allem im medizinischen Bereich zur Charakterisierung von Zellen des Blutsystems eingesetzt. Mit der Verfügbarkeit von hinreichend starken Lichtquellen (Laser) und empfindlicheren Detektoren lassen sich jetzt auch Zellen der wesentlich kleineren Bakterien untersuchen. Im Durchflusszytometer werden die als Suspension vorliegenden Zellen durch eine hydrodynamische Fokussierung separiert und sequentiell per Laserstrahl angeregt. Das Zytometer kann je nach Ausstattung und Vorbereitung der Probe mehrere funktionelle und strukturelle Parameter simultan messen. Die FCM-Technik in Kombination mit Fluoreszenzmarkierung ist eine effektive Methode zur Charakterisierung und Quantifizierung von zellulären Parametern.

 

Detektion von mikrobiellen Kontaminanten


Eine wichtige Anwendung in der biotechnologischen Industrie ist der Nachweis von mikrobiellen Kontaminanten in großen Probenvolumina auch in Anwesenheit einer hohen Anzahl von Nutzorganismen.

weiter lesen

 

Prozessoptimierung


Um qualitativ hochwertige und stabile Produkte gewinnen zu können, ist es wichtig, Prozessbedingungen und -abläufe wie z.B. Laugenzugabe, Erntezeitpunkt und Zugabe von Schutzkolloiden kontrollieren zu können. 

weiter lesen

 

Analyse von mikrobiellen Mischkulturen


Mehrstammkulturen werden häufig in Fermentationsprozessen genutzt. Aufgrund ihrer speziellen Eigenschaften haben individuelle Stämme unterschiedlichen Einfluss auf das Endprodukt. 

weiter lesen